Wer wir sind

Wer wir sind

Wir sind ca. 100 Bürger aus Groß-Umstadt und Umgebung, die gerne lokales ungespritztes Gemüse essen und gleichzeitig eine neue Form der Landwirtschaft fördern möchten. Am Anfang unseres Projektes stand ein Vortrag der Gärtnerin Vivian Glover vom Gemüsegarten Hoxhohl Anfang 2018 in unserer Stadt. Direkt im Anschluss fanden sich einige Begeisterte, die auch in Groß-Umstadt eine Solawi gründen wollten. Nach einem Jahr Vorbereitung konnten Aufbau und Betrieb im Frühjahr 2019 starten. Dafür konnten wir den Dieburger Gärtner Bengt Reichard gewinnen, der eine freie Ausbildung als Demeter- Gemüsegärtner absolviert hat. Organisiert sind wir als Verein, der neben einem Vorstand mehrere Arbeitsgruppen umfasst, zum Beispiel für Öffentlichkeitsarbeit, Logistik und Verwaltung. Gemeinschaft ist uns wichtig und wir wollen diese leben.

Wir setzen das vielfältig erprobte Konzept der Solidarischen Landwirtschaft in Groß-Umstadt um. Dafür bewirtschaften wir eine Fläche im Ortsteil Richen, deren Verpächter teils Mitglieder in unserem Verein sind. Im Moment sind das etwa 3000 qm. Der uns potenziell zur Verfügung stehende Acker hat insgesamt eine Fläche von 1,6 ha.Unser Gärtner baut Gemüse für 60-70 Ernteteile an, wobei ein Ernteteil für zwei Personen mit normalem Gemüsebedarf reicht. Die Höhe der Kostenbeiträge wird im jährlichen Bieterverfahren festgelegt. Vom Vorstand wird der Finanzbedarf errechnet und ein Durchschnittsbeitrag ermittelt. Die Mitglieder geben sodann ihre Gebote ab, die Höhe der einzelnen Gebote wird nicht veröffentlicht. Wird der errechnete Durchschnittsbetrag nicht in der ersten Bieterrunde erreicht, werden weitere Runden durchgeführt. Auf diese Weise möchten wir auch Haushalten mit geringem Einkommen die Möglichkeit eröffnen, an unserem Projekt teilzuhaben. Der vom Vorstand errechnete Durchschnittsbetrag lag in den letzten Jahren zwischen 70 und 88 €